Wandel der Jobprofile in der IT

Die IT-Branche befindet sich in steter Entwicklung. Neue Technologien und Trends stellen für IT-Führungskräfte eine permanente Herausforderung dar, sich beruflich weiterzuentwickeln.

Die IT ist zu einem wichtigen Wettbewerbsmerkmal avanciert
Die Agilität in der Programmierung hat in den Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Eine Studie von Capgemini verzeichnet seit 2014 einen Anstieg des Agilitätsindexes um 3 Punkte. Um die Kundenwünsche zu erfüllen, bewegt sich die IT-Branche weg vom Agieren nach Plan hin zur höchstmöglichen Flexibilität. Hatte die IT früher eine ausführende Position im Unternehmen inne, liegen die Anforderungen heute in der selbstständigen Entwicklung innovativer Konzepte zur Problemlösung. In diesem Rollenwandel der IT sind die Veränderungen der Anforderungen an die IT-Führungsebene begründet: „Waren die IT-Entscheider bisher nur Business Partner, sind sie durch den digitalen Wandel mittlerweile die Business Treiber, die selber gestalten müssen und entsprechende Mehrfachfunktionen haben. In Zeiten der digitalen Transformation ist der IT-Verantwortliche die entscheidende Kraft beim Kampf um die Wettbewerbsvorteile, so Andreas Wartenberg, Geschäftsführer Hager Unternehmensberatung.“

Die Unternehmen suchen nach Digitalisierungsprofis

Die Zukunft liegt eindeutig in digitalen Unternehmen, die das klassische Rollenverständnis von IT-Experten und Fachabteilung weiter aufweichen. Die Trennung zwischen dem, der bisher die Daten liefert, und dem, der sie nutzt, vermischt sich. „Aktuell wollen Unternehmen besonders die IT-Stellen, die bei der Digitalisierung unterstützend tätig sind, besetzen. Seien es die Lead Architects oder die Cyber Security Manager bis hin zu ausgedeuteten Digitalisierungsprofis (CDO, etc.)“, so Wartenberg weiter. Wohl darum sind auch genau diese Positionen bei IT-Führungskräften sehr begehrt. Hier sehen CIOs das größte Potenzial zur beruflichen Weiterentwicklung.


Der Rollenwechsel kreiert neue Jobprofile
Mit den neuen Anforderungen haben sich auch die notwendigen Kompetenzen und Soft Skills der IT-Fach- und Führungskräfte verändert. Eine gute IT-Fach- und Führungskraft ist in der Lage, sich schnell, aber fundiert in neue Themen und Anforderungen einzufinden und lösungsorientiert zu agieren. Darüber hinaus hat sie hohe Empathie und ein gutes Gespür für verschiedene Situationen und Menschen. Problemstellungen werden von guten Fach- und Führungskräften abgearbeitet und die erforderlichen Schritte eingeleitet. Der Spagat zwischen Betrieb und Innovation wird gemeistert. Wer sich beruflich neu orientieren möchte, sollte also vor allem diese Skills mitbringen.

Über die Hager Unternehmensberatung GmbH

Die Hager Unternehmensberatung ist Partner von Horton International und bietet ihren Kunden weltweit an über 40 Standorten in den global wichtigsten Wirtschaftsregionen Lösungen rund um den Arbeitslebenszyklus an: Employment Lifecycle Solutions®.
Diese zielgerichteten Lösungen rund um den Arbeitslebenszyklus finden ihre Entsprechung in unseren einzelnen Unternehmensbereichen: Bei der Platzierung der passenden Kandidaten, bei der Evaluierung der Mitarbeiterpotenziale, bei der Entwicklung, um die persönlichen Mitarbeiterfähigkeiten weiterzuentwickeln, bis hin zur Begleitung bei individuellen Veränderungsprozessen.
Mit gut 80 Mitarbeitern in kleinen, spezialisierten Teams, einem voll digitalisierten Workflow und über 20 Jahren Erfahrung in der Technologiebranche sowie weiteren innovativen Märkten verbindet die Hager Unternehmensberatung Leistungsfähigkeit und Prozessqualität der Branchengrößen mit der Geschwindigkeit und Flexibilität eines Start-ups.
Die Hager Unternehmensberatung gehört zu den Top 15 Personalberatungen in der DACH Region.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hager Unternehmensberatung GmbH
Zur Charlottenburg 3
60437 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 95092-0
Telefax: +49 (69) 95092-111
http://www.hager-ub.de/

Ansprechpartner:
Angela Keuneke
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (69) 95092333
E-Mail: presse@hager-ub.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.