Preisgekrönte Nachhaltigkeit: „ICONIC AWARD 2020: Innovative Architecture“ für das Fahrrad-Repair-Café

In Kürze wird das Fahrrad-Repair-Café der Hochschule Bremen an der Langemarckstraße offiziell eröffnet. Aber bereits jetzt wurde der ebenso markante wie modellhafte Bau des Architekten der Hochschule Bremen Justus Dietz ausgezeichnet, und zwar mit dem „ICONIC AWARD 2020: Innovative Architecture“. Die offizielle Preisverleihung ist für den 5. Oktober 2020 in München geplant.

Wie die moderne Glasfassade vermuten lässt: Hier hat die School of Architecture der Hochschule Bremen ihre Finger im Spiel, konkret: Prof. Ulrike Mansfeld, Prof. Michaela Hoppe, Prof. Dr. Martin Speth und Prof. Ingo Lütkemeyer. Modellcharakter für nachhaltige Bauweise besitzt das Gebäude durch die Konstruktion als Holzfaltwerk, seine transparenten Fassadenelemente, das extensiv begrünte Retentionsdach (Kühlungseffekt durch Verdunstung von Regenwasser), die regenerative Stromnutzung durch eine Kombination aus integriertem Batteriespeicher und Pellet-Ofen sowie Mobiliar aus recyceltem Material eines regionalen Herstellers.


An Planung und Bau maßgeblich beteiligt war außerdem das ZETA – Zentrum für energieeffiziente Technik und Architektur der Hochschule Bremen mit Prof. Ingo Lütkemeyer und Prof. Dr. Rolf-Peter Strauß. Studienarbeiten zum Fahrrad-Repair-Café gab es in den Bereichen Architektur und Design (Hochschule für Künste, HfK), mit Prof. Ulrike Mansfeld und Prof. Detlef Rahe (HfK), Energie- und Umwelttechnik (Hochschule Bremen) bei Prof. Dr. Jana von Horn sowie Bauingenieurwesen bei Prof. Dr. Carsten-W. Müller und Prof. Dr. Stephan Lochte-Holtgreven.

Für Studierende kann das Gebäude künftig als Reallabor genutzt werden, an dem moderne Architektur und Statik sowie CO2-arme Haustechnik in unmittelbarer Nähe der Hochschule erprobt werden können. Möglich gemacht hat das gesamte Projekt Dr. des. Steffi Kollmann, die das Fahrradmodellquartier und das Fahrrad-Repair-Café initiiert, sich für die Förderung des Fahrradmodellquartiers eingesetzt und das Projekt und seine Umsetzung seit Jahren begleitet hat. Café und Modellquartier wurden im Rahmen des Projekts Clima-Campus zu einem großen Teil aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums finanziert.

Gestaltung und Konstruktion folgen den Prinzipien nachhaltigen Bauens, insbesondere im Hinblick auf Geometrie, Struktur und Auswahl recycelbarer Baumaterialien. Das Gebäude wird nicht als autonome Einheit betrachtet, sondern als Teil eines regionalen Gesamtenergiesystems. Durch das Zusammenspiel mehrerer Komponenten – wie der Nutzung überschüssigen regenerativen Stroms, eines integrierten Batteriespeichers sowie eines Pelletofens – werden die CO2-Emissionen auf ein Minimum reduziert. Und für den Stadtteil kann sich mit der Eröffnung des Cafés ein neuer Ort der Begegnung auf dem Campus der Hochschule Bremen entwickeln.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Prof. Ulrike Mansfeld
Dekanin der Fakultät Architektur, Bau und Umwelt
Telefon: +49 (421) 5905-2303
E-Mail: ulrike.mansfeld@hs-bremen.de
Steffi Kollmann
Fakultät Architektur, Bau und Umwelt
Telefon: +49 (421) 5905-2268
E-Mail: steffi.kollmann@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel