IHK-Wirtschaftsgespräch bei Remmers in Hiddenhausen

Anfang Dezember 2017 begrüßte Geschäftsführer Andreas Gehring in den Räumen der Remmers Industrielacke in Hiddenhausen die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld und Gäste zum IHK-Wirtschaftsgespräch „Was kann die Wirtschaft von der Stadt erwarten?“. Anlass dieses Gesprächs war die Ergebnis-Präsentation einer zuvor durchgeführten Umfrage zum Wirtschaftsstandort Hiddenhausen. Nach einem Betriebsrundgang durch die im Sommer 2017 eingeweihte Produktions- und Lagerhalle von Remmers Industrielacke bekamen die Gäste weitere Informationen zur Remmers Gruppe durch einen Imagefilm.

Hiddenhausen schnitt bei der Umfrage mit der Note 2,6 ab und landete damit im Kreis Herford auf dem 3. Platz. Die höchste Zufriedenheit gab es bei Kundennähe, Straßenanbindungen sowie Einkaufsmöglichkeiten. Auch das Standortimage der Region Ostwestfalen-Lippe mit Einkaufs-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten und Betreuungsangeboten für pflegebedürftige Angehörige wurde positiv bewertet. „Besonders erfreulich dabei: 89 % der befragten Unternehmen würden sich wieder für den Wirtschaftsstandort Hiddenhausen entscheiden.“ berichtet Rainer Döring, Vizepräsident der IHK Ostwestfalen. 31 % möchten sich in den nächsten 5 Jahren vergrößern. „Das bedeutet einen Bedarf an Erweiterungsflächen.“ so Döring weiter. Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer erklärte dazu, dass ein bereits vorhandenes Gewerbegebiet erweitert werden solle. Zusätzlichen Handlungsbedarf sehen die befragten Unternehmen in den Punkten Breitbandversorgung, Gewerbesteuer und dem deutlich spürbaren Mangel an Fachkräften und Ausbildungsreife der Jugendlichen.


Rainer Döring schloss die Veranstaltung mit der Frage „Was kann die Stadt von der Wirtschaft erwarten?“.

Dazu ein klares Statement von Gastgeber Gehring: „Wir haben in den letzten Jahren in den Standort Hiddenhausen 22 Millionen Euro investiert: in die neue Produktions- und Lagerhalle sowie in Maschinen. Und auch in den nächsten Jahren werden weitere Investitionen in Maschinen und auch in Mitarbeiter folgen.“ Anschließend konnten die Gäste bei einem kleinen Imbiss über die Umfrageergebnisse und weitere Themen diskutieren. Weitere Informationen zu den Produkten von Remmers finden Sie unter www.remmers.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Remmers GmbH
Bernhard-Remmers-Straße 13
49624 Löningen
Telefon: +49 (5432) 830
Telefax: +49 (5432) 3985
http://www.remmers.com

Ansprechpartner:
Marlene Wilzek
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5432) 83-223
Fax: +49 (5432) 83-708
E-Mail: mwilzek@remmers.de
Christian Behrens
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5432) 83-858
Fax: +49 (5432) 83-708
E-Mail: cbehrens@remmers.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.