Dr. Annette Harth zur Professorin an der Fakultät Gesellschaftswissenschaften ernannt

Zum Sommersemester 2019 erhält die Fakultät Gesellschaftswissenschaften der Hochschule Bremen weitere Verstärkung: Dr. Annette Harth wurde zur Professorin für das Lehrgebiet Soziale Arbeit im Sozialen Raum ernannt. Vor ihrem Ruf an die Weser war die 55-Jährige an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim an der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit als wissenschaftliche Leiterin eines durch europäische Mittel geförderten Forschungsprojektes tätig.

Unterschiedliche Tätigkeiten in den Feldern Stadtforschung, soziale Stadtentwicklung und Soziale Arbeit sind weitere Stichworte zu ihrem beruflichen Werdegang. Berlin, Hannover, Kassel und Wiesbaden waren die Stationen für unterschiedliche Tätigkeiten in Forschung und Lehre sowie in der Praxis. Ihre Promotion erwarb Annette Harth 2005 an der Universität Kassel über das Thema „Wandel von Lebenslagen und Wohnweisen ostdeutscher Frauen im Transformationsprozess nach der Wende“.


Befragt nach ihren beruflichen Entwicklungsperspektiven an der Hochschule Bremen erklärt die Mutter einer erwachsenen Tochter, die Bezüge Sozialer Arbeit zur Stadtentwicklung, zur Stadt- und Freiraumplanung im Sinne einer planungsbezogenen Sozialen Arbeit stärken zu wollen. „Denkbar ist zum Beispiel die Beschäftigung mit Fragen sozialer Stadtentwicklung, mit Bürgerbeteiligung und Planungsprojekten“, erklärt Annette Harth. „Sozialraumbezogene Soziale Arbeit sollte aus meiner Sicht viel offensiver ihre reichhaltigen und vielfältigen Kenntnisse und Fähigkeiten dabei einbringen. Ich freue mich darauf, mit allen Beteiligten – Studierenden, zukünftigen Kolleginnen und Kollegen, auch anderer Fakultäten, sowie mit Praxispartnerinnen und Praxispartnern – die Perspektive einer sozialen Stadtentwicklung zu stärken und entsprechende Handlungskonzepte weiterzuentwickeln.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.