Selbstführung – Neue Inhalte im MBA-Schwerpunkt Leadership

Das MBA-Fernstudienprogramm hat die Studieninhalte im Schwerpunkt Leadership durch eine neue Kurseinheit aufgefrischt und damit auf den aktuellen Bedarf von Führungskräften abgestimmt. „Das Thema „Selbstführung“ bietet den Studierenden einen besonderen Mehrwert, da es sich auf einen entscheidenden Aspekt moderner Führung fokussiert“, so Prof. Dr. Christian Lebrenz, der diese Kurseinheit im Fernstudienprogramm am RheinAhrCampus komplett überarbeitet hat.

Führungskräfte und alle, die eine solche Position anstreben, benötigen die Fähigkeit Mitarbeiter/innen zu begeistern, sie authentisch und überzeugend anzuleiten und zu motivieren. Dazu ist es notwendig sich erstmal über seinen eigenen Lebensentwurf und seine Zielsetzung Klarheit zu verschaffen. Die neue Kurseinheit bietet den Fernstudierenden den Rahmen, der sie zu der notwendigen Selbsterkenntnis führt, um eine authentische Führungsrolle einzunehmen.


Zentraler Aspekt ist hier die Erhöhung der eigenen Effektivität durch Selbstführung. Effektivität bedeutet, dass man mit den vorhandenen Ressourcen möglichst viel erreicht. Es ist dazu eine Konzentration auf die wesentlichen Dinge und Themen notwendig. Im Rahmen des neuen Moduls werden zahlreiche Konzepte und Theorien diskutiert, die den Studierenden helfen, sich dieser für sie wesentlichen Dinge bewusst zu werden.

Das MBA-Fernstudienprogramm besteht zum einen aus Basismodulen, die in den ersten beiden Semestern General Management Wissen und Führungskompetenzen vermitteln. Anschließend spezialisieren sich die Studierenden im dritten und vierten Semester in einem von acht wählbaren Schwerpunkten. Diese sind neben Leadership Financial Risk Management, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Logistikmanagement, Marketingmanagement, Produktionsmanagement, Sportmanagement und Unternehmensführung/Finanzmanagement. Das fünfte Semester dient der Erstellung der Masterthesis.

Für Fernstudieninteressierte bietet der RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz am Samstag, den 08. Dezember ab 10:30 Uhr einen ausführlichen Info-Tag zum MBA-Fernstudienprogramm.

Der RheinAhrCampus führt das Fernstudium in Kooperation mit dem zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund durch. Hier können sich Fernstudieninteressierte unter www.zfh.de/anmeldung/ online anmelden.

Weitere Informationen zum MBA Fernstudienprogramm: www.mba-fernstudienprogramm.de und www.zfh.de/mba/fernstudien/

Über zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund

Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den zfh-Verbund. Darüber hinaus kooperiert das zfh mit weiteren Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 70 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind nahezu 6.200 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Telefon: +49 (261) 91538-0
Telefax: +49 (261) 91538-23
http://www.zfh.de

Ansprechpartner:
Ulrike Cron
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (261) 91538-24
Fax: +49 (261) 91538-724
E-Mail: u.cron@zfh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.