Und plötzlich ist er da – ein Pflegefall in der Familie kann jeden treffen. Laut der Deutschen Rentenversicherung werden hierzulande mehr 1,8 Millionen Menschen zu Hause gepflegt. Der größte Anteil von Angehörigen, die deswegen nicht selten ihren Beruf aufgeben. Damit die Pflege nicht zu Lasten der eigenen Alterssicherung geht, zahlt die Pflegekasse des Pflegebedürftigen unter Umständen Rentenbeiträge für die Pflegeperson. Für wen gibt es die Rentenbeiträge? An wen kann man sich wenden?

Am Mittwoch, 13. Dezember, beantwortet Claudia Wittenberg von der AOK Neustadt am Rübenberge am Expertentelefon der Senioren- und Pflegstützpunkte der Region Hannover Fragen rund um das Thema Rente für Pflegepersonen und gibt Auskunft  darüber, unter welchen Voraussetzungen der Schutz der gesetzlichen Rentenversicherung wirksam wird. Die Expertin ist in der Zeit von 14 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 05 11/700 201 17 zu erreichen.


Das Expertentelefon ist ein Angebot aller drei Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover in Burgdorf, Ronnenberg und Wunstorf. Jeden zweiten Mittwoch im Monat können Bürgerinnen und Bürger jeweils von 14 bis 16 Uhr regionale Fachleute um Rat fragen. Weitere Informationen, auch zu allen Fragen rund um die Pflege, geben die Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover:

Senioren- und Pflegestützpunkt Burgdorfer Land, Telefon: (0511) 700 201-16
Marktstraße 55, Raum 00731303 Burgdorf
E-Mail SPN.BurgdorferLand@region-hannover.de
Zuständig für:
Wedemark, Langenhagen, Isernhagen, Burgwedel, Burgdorf, Uetze, Lehrte und Sehnde.

Senioren- und Pflegestützpunkt Unteres Leinetal, Telefon (0511) 700 201-14
Am Stadtgraben 28a, Erdgeschoss
31515 Wunstorf
E-Mail: SPN.UnteresLeinetal@region-hannover.de
Zuständig für: Garbsen, Wunstorf, Neustadt und Seelze.

Senioren- und Pflegestützpunkt Calenberger Land, Telefon: (0511) 700 201-18
Am Rathaus 14 a30952 Ronnenberg-Empelde
E-Mail: SPN.CalenbergerLand@region-hannover.de
Zuständig für: Ronnenberg, Laatzen, Barsinghausen, Wennigsen, Hemmingen, Pattensen, Gehrden und Springe.

Die Öffnungszeiten der Senioren- und Pflegestützpunkte im Überblick:
Montag bis Freitag 08.15 bis 12.00 Uhr

Montag 13.00 bis 16.00 Uhr

Donnerstag 15.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Sonja Wendt
Kommunikation
Telefon: +49 (511) 616-22720
Fax: +49 (511) 616-22495
E-Mail: sonja.wendt@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.