Nach wie vor hohe Ausbildungsbereitschaft der saarländischen IHK-Betriebe

Die Ausbildungsbereitschaft der saarländischen Betriebe ist weiterhin hoch. So wurden bis Ende Juni bei der IHK Saarland bereits 2.000 neue Ausbildungsverträge eingetragen, das sind 5,3 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr.

Dies sei, so die IHK, angesichts des demografischen Wandels mit deutlich weniger Schulabgängern und weiterhin steigenden Studierendenzahlen ein positives Signal.


„Die Zahlen“, so IHK-Geschäftsführer Peter Nagel, „lassen uns vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung mit deutlich weniger Schulabgängern und weiterhin steigenden Studierendenzahlen auch in diesem Jahr wieder auf ein gutes Ergebnis im Ausbildungsmarkt hoffen.“

Aktuell ist noch viel Bewegung am Ausbildungsmarkt. Bei der IHK sind gerade erst 45 Prozent der Verträge zum Ende des Ausbildungsjahres 2017 eingetragen. Dies sei eine Chance für diejenigen, die sich erst jetzt für eine Berufsausbildung entscheiden: „Die aktuell noch 1700 unversorgten Bewerber können aus einem Angebot von rund 3000 unbesetzten Ausbildungsstellen wählen. Schnelligkeit und Flexibilität empfehlen sich dabei auf jeden Fall“, kommentierte Nagel.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 9520-0
Telefax: +49 (681) 9520-888
http://www.saarland.ihk.de

Ansprechpartner:
Nicole Schneider-Brennecke
IHK Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Telefon: +49 (681) 9520-330
Fax: +49 (681) 9520-388
E-Mail: nicole.schneider-brennecke@saarland.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.