Individuelles Ausbildungs-Management für den Lankreis Nordhausen

Gut ausgebildete Arbeitskräfte sind überall gefragt. Obwohl viele Betriebe im Landkreis Nordhausen große Nachwuchssorgen plagen, bilden immer noch viel zu wenige Firmen aus. Vor allem in Kleinst- und Kleinunternehmen fehlen oft die Strukturen jugendliche Schulabgänger in eine Berufsausbildung zu übernehmen. Mit innovativen Ideen will nun die Deutsche Angestellten-Akademie Nordhausen (DAA) gemeinsam mit dem Verein für Regionalentwicklung (VfR) mit dem Projekt „I AM vorOrt“ diesem Trend entgegenwirken. Ziel ist es, Klein- und Kleinstunternehmen im Landkreis Nordhausen für die Ausbildung junger Menschen zu begeistern und sie bei der Ausbildungsorganisation zu unterstützen. Der Fokus stehen dabei die Branchen Gewerbe, Handel, Dienstleistungen und Gastronomie. Dazu sind kluge und individuelle auf das einzelne Unternehmen ausgerichtet Konzepte nötig, die innerhalb der dreijährigen Projektlaufzeit erarbeitet werden sollen. Dazu gehören maßgeschneiderte Angebote, die einerseits zur Steigerung der Attraktivität der Ausbildung dienen, anderseits aber auch die Unternehmer selbst davon überzeugen sollen, vakante Arbeitsplätze über den selbst ausgebildeten Nachwuchs zu decken. Kreative Ideen und unkonventionelle Methoden sollen zum gezielten Wissensaustausch in Gesprächen Vorort und in speziellen Workshops entwickelt werden. Entscheidend ist dabei, bestehende Denkhürden oder Hemmschwelle in den Unternehmen abzubauen. Alle gewonnenen Erkenntnisse und erfolgreichen Umsetzungsbeispiele werden zum Projektende für die Nachnutzung zur Verfügung gestellt. Das Projekt wird zu 100 Prozent aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert und wird unterstützt von der Kreissparkasse Nordhausen.

Interessierte Unternehmen wenden sich bitte an die DAA-Mitarbeiterinnen Katja Westermann und Micaela Knörig, die in Nordhausen unter der Telefonnummer 03631 6185-17 erreichbar sind oder an Jana Henning-Jacob vom Verein für Regionalentwicklung e. V. (036338 43055). E-Mails können als folgende Adressen gerichtet werden: katja.westermann@daa.de erreichbar sind.


Über die DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH

Die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) gehört zu den größten Weiterbildungsunternehmen der Bundesrepublik Deutschland. Mit mehr als 2700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 300 Kundenzentren ist sie seit über 60 Jahren flächendeckend in allen Regionen des Landes vertreten. Zu Ihren Dienstleistungen zählen Fortbildungen für Berufstätige gleichermaßen wie Umschulungen und Weiterbildungskurse für Arbeitsuchende und Rehabilitanden. Mehr als 6 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bisher durch DAA- Kurse ihre beruflichen Perspektiven verbessert.

Weiterführende Informationen:: www.daa.de, Tel. 040 35094-163

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg
Telefon: +49 (40) 350940
Telefax: +49 (40) 35094200
http://www.daa.de

Ansprechpartner:
Markus Metke
Leiter für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (40) 35094163
Fax: +49 (40) 35094200
E-Mail: markus.metke@daa.de
Katja Westermann
Projektleiterin
Telefon: 03631 6185-17
E-Mail: katja.westermann@daa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.