Zu Hause ist’s am schönsten – Kunststofftechnik Weißbach bietet Schulabgängern eine berufliche Zukunft im Erzgebirge

„Da ich schon immer gerne im Erzgebirge bleiben und arbeiten wollte und ich mich sehr für die Zerspanung interessiere, war schon früh klar, dass ich Zerspanungsmechaniker werden will.“, erzählt Max, Auszubildender bei Kunststofftechnik Weißbach GmbH, Gornau. Mit dem Herz fest im Erzgebirge verankert, hat sich der Azubi bewusst für das Erzgebirge und eine Ausbildung in der Region entschieden.

„Nach dem Besuch des Unternehmens im Rahmen eines Tags der offenen Tür fiel mir die Wahl dieses Betriebes leicht.“, erinnert sich der Auszubildende. Beim Besuch des Unternehmens vor drei Jahren war er beeindruckt von der riesigen Fertigungshalle und dem ersten Kennenlernen des KTW-Teams.


Der Azubi hat sich nicht getäuscht: „Das Verhältnis zu meinen Kollegen ist sehr gut, ich wurde sofort in die „KTW-Familie“ aufgenommen und jeder hat ein offenes Ohr und hilft. Super ist auch, dass man eigene Ideen einbringen kann und bei neuen Projekten mit einbezogen wird.“, meint der junge Mann heute.

Ganz besonders begeistert ist der angehende Zerspaner vom „Tüfteln“ in der eigenen Lehrwerkstatt. „Ich bin froh, dass ich hier bei meiner Familie und Freunden geblieben bin und den Ausbildungsplatz in einem innovativen Unternehmen bekommen habe.“
Auch Geschäftsführer Peter Weißbach freut sich, über Azubis, die die Möglichkeit nutzen, sich während der Ausbildungszeit zu verwirklichen: „Fakt ist, es gibt derzeit ein Überangebot an Ausbildungsplätzen – auch im Erzgebirge. Wir sind froh, dass wir trotz allem in den letzten Jahren geeignete Schulabgänger gefunden haben und wünschen uns auch in diesem Jahr eine Vielzahl an Bewerbungen. Klar ist auch, dass nur mit genügend Nachwuchs die Wirtschaft der Region weiter wachsen kann.“ Das große Engagement der Kunststofftechnik Weißbach wurde 2017 im Rahmen der Messe Intec mit dem Intec-Preis für Nachwuchsarbeit belohnt.

Am 16. Mai lädt KTW alle interessierten Schulabgänger ins Unternehmen nach Gornau ein. Ab 14:00 Uhr kann die Werkshalle besichtigt und ein Blick in die Lehrwerkstatt geworfen werden. Die KTW-Azubis stehen den angehenden Auszubildenden Rede und Antwort.
Anmeldung zum AzubiTag über http://www.ktw-gornau.de/…

Über die Kunststofftechnik Weißbach GmbH

Redaktion und Pressekontakt:
P3N MARKETING GMBH
www.p3n-marketing.de

Das mittelständische Familienunternehmen fertigt seit 25 Jahren kundenspezifische Lösungen aus Kunststoff.

Auf Basis der hervorragend ausgebildeten Fachkräfte sowie des ständig modernisierten Maschinenparks konnte die Fertigung kontinuierlich erweitert werden. Ursprünglich auf den Anlagen- und Schwimmbadbau spezialisiert, wurde zunehmend die Verarbeitung von Kunststoffhalbzeugen zu technischen Teilen, Behältern und Apparaten für das produzierende Gewerbe vorangetrieben.

Heute fertigen 52 Mitarbeiter in Gornau eine breit gefächerte Palette von Bauteilen, Behältern bis zu komplexen Großanlagen für den Maschinen- und Anlagenbau, die Medizin- und Umwelttechnik sowie für die Halbleiterindustrie.

Eine eigene Entwicklungsabteilung arbeitet an Innovation und Effizienzsteigerung. Dieses Know-how, das interne Konstruktionsbüro sowie die technisch und technologisch moderne Fertigung garantieren den Kunden eine ganzheitliche und hochwertige Betreuung. Auch immer mehr internationale Kunden vertrauen von der Idee bis zum fertigen Produkt „made by KTW“.

Herausgeber:
Kunststofftechnik Weißbach GmbH
Gewerbegebiet Süd 10
09405 Gornau
Tel.: + 49 3725 3462-0
Fax: + 49 3725 3462-20
www.ktw-gornau.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kunststofftechnik Weißbach GmbH
Gewerbepark Süd 10
09405 Gornau
Telefon: +49 (3725) 3462-0
Telefax: +49 (3725) 3462-20
http://www.ktw-gornau.de

Ansprechpartner:
Anne-Kathrin Kuntzsch
P3N MARKETING GMBH, Redaktion und Pressekontakt
Telefon: +49 371 5265-380
Fax: +49 371 52 65-388
E-Mail: anne-kathrin.kuntzsch@p3n-marketing.de
Peter Weißbach
Geschäftsführer Kunststofftechnik Weißbach GmbH
Telefon: +49 3725 3462-0
Fax: +49 3725 3462-20
E-Mail: info@ktw-gornau.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.