Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!

So lautet bekanntlich ein altes deutsches Sprichwort. Berufliche Weiterbildung wäre damit vergebene Mühe. Aber ist an dem alten Sprichwort denn überhaupt etwas dran?

Eltern können bestätigen, dass ihre Kinder neue Dinge viel schneller aufgreifen und lernen als die Erwachsenen. Das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass man auch in fortgeschrittenerem Alter nichts mehr dazulernen kann. Das verrät auch die Hirnforschung. Es ist nachgewiesen, dass das Gehirn ein Leben lang zur Weiterentwicklung und zum Lernen fähig ist.


Das funktioniert ähnlich wie beim Sport. Wird das Gehirn täglich trainiert und herausgefordert, verbessert sich auch die Denkleistung. Hier gilt also vielmehr das Sprichwort: Wer rastet, der rostet!

Und genau dieses Prinzip gilt auch für die Berufswelt und Weiterbildung. Das Stichwort lautet „Lebenslanges Lernen“. 

Gute Gründe für eine berufliche Weiterbildung

Wer beruflich vorankommen will, kann dies über eine Weiterbildung realisieren. Die Motivation des Einzelnen kann dabei ganz unterschiedlich sein: Beruflicher Aufstieg und bessere Gehaltsperspektiven, aber auch die ganz eigene, persönliche Weiterentwicklung kann im Vordergrund stehen.

Manchmal ist eine Weiterbildung auch einfach notwendig oder sogar gesetzlich vorgeschrieben, um die eigene Tätigkeit weiter ausüben zu können. Zum Beispiel im Bereich der Pflege und Begleitung (https://www.date-up.com/…) ist das der Fall. Der technologische Wandel tut sein Übriges: Die Berufsbilder verändern sich und machen eine Spezialisierung der Berufstätigen oder auch der Arbeitssuchenden und Berufsrückkehrer notwendig.

Sich regelmäßig fortzubilden und dabei über den eigenen Tellerrand hinauszublicken, fördert außerdem den Spaß an der eigenen Arbeit und liefert neue Denkanstöße. Eine Weiterbildung ist auch Anlass, eingefahrene Routinen des eigenen Jobs zu überdenken und schließlich ganz neue Wege zu gehen – entweder im bereits bestehenden Arbeitsverhältnis oder auch in einem völlig anderen Bereich. Im besten Fall hat man während einer Weiterbildung im Präsenzunterricht Kontakt zu anderen Kursteilnehmern, die sich für dasselbe Thema interessieren und bekommt vollkommen neue Impulse für die eigene Arbeit.

Und auch Unternehmen haben erkannt, dass die kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung durch Weiterbildung unverzichtbar ist. Doch meistens aus anderen Gründen, als man zunächst vermuten mag. Stressreduzierung durch höhere Kenntnisse lautet die Formel, betriebliches Gesundheitsmanagement das Stichwort. Personaler sehen die gezielte Weiterbildung bestehender Mitarbeiter immer mehr als wichtiges Element im Rahmen der Burnout-Prävention. Wer seine Aufgaben durch höheres Fachwissen leichter erledigt, leidet weniger unter Stress – und steht dem Unternehmen somit länger zur Verfügung. Nicht der unmittelbare gesteigerte Output steht dabei im Fokus, vielmehr wird auf eine gesteigerte Arbeitsleistung in der gesammten Erwerbsbiographie abgezielt.

Auch deshalb fördern und fordern Unternehmen und der Staat immer stärker Weiterbildung in Deutschland. Daher gibt es auch entsprechende finanzielle Förderung für berufliche Weiterbildung (https://www.date-up.com/seminare-fuer-berufstaetige/foerderungsmoeglichkeiten/).

Was Hänschen also im Laufe seines Lebens noch nicht gelernt hat, kann Hans immer noch aufholen!

 

Über die date up training GmbH

Die date up training GmbH ist ein kompetenter Partner in der Erwachsenenbildung. Egal ob im Bereich der Firmenschulung, der berufsbegleitenden Weiterbildungen oder der gezielten beruflichen Wiedereinstiegsqualifikation für Arbeitssuchende – der Mensch steht im Mittelpunkt. Be smart, choose date up! Mehr Informationen unter www.date-up.com oder unter 040/809075-0.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

date up training GmbH
Frankenstraße 7
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 809075-0
Telefax: +49 (40) 809075-199
http://www.date-up.com

Ansprechpartner:
Michael Korbella
Leitung Marketing und Qualitätsmanagement
Telefon: +49 (40) 809075-247
Fax: +49 (40) 809075-199
E-Mail: m.korbella@date-up.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.