„Unsichtbares sichtbar machen“

Im künstlerischen Studienschwerpunkt „Malerei, Zeichnen, Druckgrafik“ werden unter anderem Veranstaltungen zur Illustration angeboten. Dabei geht es um malerische, zeichnerische und druckgrafische Techniken sowie um viele weitere Medien. Stets soll dabei Unsichtbares sichtbar gemacht und eine Bildsprache dafür gefunden werden. Einen Einstieg in diese Thematik bietet das Wochenendseminar „Illustration – Unsichtbares sichtbar machen“ mit der Dozentin Anke Bär: „Illustration – Unsichtbares sichtbar machen“ (VANR 9255), 19. bis 21. Mai 2017. Das Seminar hat einen Umfang von 20 Unterrichtsstunden. Die Anmeldung ist online, per E-Mail oder per Fax möglich und sollte 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn eingetroffen sein. Informationen und Anmeldung: Martina Gilicki, Hochschule Bremen, Koordinierungsstelle für Weiterbildung, Telefon: 0421-5905-4162, www.kunst.hs-bremen.de, koowb@hs-bremen.de.

Wie kann man Gefühle sichtbar machen? Wie kann man komplexe intellektuelle Inhalte in pointierte visuelle Positionen verwandeln? In der Veranstaltung werden verschiedene Zugänge erprobt und vielfältige Impulse angeboten, um die eigenen inneren Bildwelten zu erschließen und stimmige Ausdrucksformen zu entwickeln.


Das Weiterbildungsstudium Gestaltende Kunst wird seit über 18 Jahren als gemeinsames Studienangebot der Hochschule für Künste und der Hochschule Bremen durchgeführt und ist offen für alle, die sich intensiv mit Kunsttheorie und eigener künstlerischer Arbeit auseinandersetzen wollen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.