Schaeffler begrüßt neue Auszubildende aus ganz Deutschland

  • 433 junge Menschen beginnen mit dem Start des Ausbildungsjahrs bei Schaeffler einen neuen Lebensabschnitt.
  • Am Stammsitz in Herzogenaurach feiert das Unternehmen mit allen neuen Auszubildenden den Start ins Berufsleben.
  • Digitale Ausbildungsinhalte bereiten die Azubis auf das Arbeitsumfeld der Zukunft vor.
  • Erfolgreiche Zukunft durch hohe Ausbildungsqualität und regelmäßige Übernahmen.

Wie auch in den Jahren zuvor lud Schaeffler zu Beginn des Ausbildungsjahres 2018 alle neuen Azubis an den Stammsitz des Unternehmens in Herzogenaurach ein. 433 junge Frauen und Männer begannen Anfang September ihre berufliche Laufbahn bei dem Technologieunternehmen. Deutschlandweit bietet Schaeffler die Ausbildung an 22 Standorten in 18 Berufen aus dem gewerblich/technischen und kaufmännischen Bereich sowie die Möglichkeit zu zwölf dualen Studiengängen an.


Zu Beginn der ganztägigen Veranstaltung wurden die Auszubildenden von Corinna Schittenhelm, Personalvorstand und Arbeitsdirektorin, sowie Paul Seren, Ausbildungsleiter Schaeffler Deutschland, willkommen geheißen.

Corinna Schittenhelm betonte in ihrer Ansprache die Bedeutung der Nachwuchskräfte für das Unternehmen sowie den hohen Stellenwert der Ausbildung bei Schaeffler: „Wir bilden seit über 70 Jahren aus und begrüßen jedes Jahr junge talentierte Nachwuchskräfte, die uns dabei unterstützen, unser Unternehmen erfolgreich in die Zukunft zu führen. Wir brauchen Ihr Engagement, Ihre frischen Ideen und Ihre Tatkraft um gemeinsam die Mobilität für morgen zu gestalten. Ich freue mich, dass Sie alle mit an Bord sind!“

Zukunftsfähige Ausbildung

Paul Seren übermittelte den neuen Auszubildenden ein Grußwort der Gesellschafter: Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann hieß diese in ihrem und im Namen ihres Sohnes Georg F. W. Schaeffler herzlich willkommen. Sie betonte dabei, wie stolz sie auf den hohen Standard der Ausbildung im Unternehmen sei. Regelmäßig würden die Schaeffler-Azubis zu den Prüfungsbesten ihrer Jahrgänge zählen. Motivation, Offenheit, die Bereitschaft zur Teamarbeit und die Freude am lebenslangen Lernen seien der Schlüssel zu einer erfolgreichen Ausbildung und zum beruflichen Erfolg.

Danach erläuterte Paul Seren den angehenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die neuen digitalen Ausbildungsinhalte der Ausbildung bei Schaeffler. Er ging dabei vor allem auf die Zukunftsfelder E-Mobilität, Industrie 4.0 und Digitalisierung ein: „Wir passen die Ausbildung bei Schaeffler konsequent an die Herausforderungen und Bedürfnisse von morgen an. Wir bieten unseren Auszubildenden und Studenten an allen Standorten ein modernes und attraktives Umfeld mit bestens qualifizierten Ausbildern.“

Ein wichtiger Baustein für die Ausbildung von morgen ist die Initiative „Qualification for Tomorrow“, die im Rahmen des Zukunftsprogramms „Agenda 4 plus One“ das Unternehmen auf die Zukunft ausrichtet. Trends und Themen wie E-Mobilität, Industrie 4.0 und Digitalisierung fließen dabei in die Ausbildungsinhalte ein und bereiten auch die jungen Nachwuchskräfte auf das Arbeitsumfeld der Zukunft vor. Begleitend zu ihrer Ausbildung bauen die Auszubildenden bei Schaeffler zum Beispiel ihren eigenen, individuellen 3D-Drucker: Von der Herstellung der Einzelteile über die Montage bis hin zur Inbetriebnahme erlernen sie dabei die Zusammenhänge zwischen Mechanik, Elektronik, Software und Hardware.

Zum Programm der ganztägigen Einführungsveranstaltung gehörte auch eine Werksführung durch die Produktions- und Forschungseinrichtungen des Standorts Herzogenaurach sowie verschiedene Workshops zu den Themen Ausbildung und Gesundheit.

Deutschlandweiter Ausbildungsstart

Die hohe Qualität der Ausbildung sowie die regelmäßige Übernahme nach erfolgreichem Abschluss sichern den Azubis bei Schaeffler eine erfolgreiche Zukunft. Der Ausbildungsjahrgang 2018 verteilt sich deutschlandweit wie folgt: 

Gewerblich/technischer Bereich: 284
Kaufmännischer Bereich: 59
Duale Studenten: 56
Ausbildung mit Studium: 34

Bewerbung für das Ausbildungsjahr 2019           
Für die Ausbildungsplätze 2019 können sich Interessierte bereits heute online bewerben: www.ausbildung-bei-schaeffler.de

Über die Schaeffler AG

Die Schaeffler Gruppe ist ein global tätiger Automobil- und Industriezulieferer. Höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft sind die Basis für den anhaltenden Erfolg der Schaeffler Gruppe. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe bereits heute einen entscheidenden Beitrag für die "Mobilität für morgen". Im Jahr 2017 erwirtschaftete das Technologieunternehmen einen Umsatz von rund 14 Milliarden Euro. Mit mehr als 92.000 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Familienunternehmen und verfügt mit rund 170 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schaeffler AG
Industriestraße 1-3
91074 Herzogenaurach
Telefon: +49 (9132) 82-0
Telefax: +49 (9132) 82-3584
http://www.schaeffler-group.com

Ansprechpartner:
Thorsten Möllmann
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (9132) 82-5000
E-Mail: presse@schaeffler.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.