Expertendiskussion nimmt die Arbeitswelt 4.0 und die Digitalisierung in den Blick

Wie wird die Digitalisierung die Arbeitswelt verändern? Wie werden Arbeitswelten und -orte der Zukunft aussehen? Wie werden Mensch und Maschine zusammenarbeiten? Um Fragen wie diese geht es am Mittwoch, den 26. September, ab 20 Uhr beim Trifelser Gespräch. Es steht unter dem Motto „Arbeit 4.0: Auswirkungen digitaler Transformation auf die Arbeitswelten“. Organisiert wird es von der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) und der Science and Innovation Alliance Kaiserslautern (SIAK) e.V. gemeinsam mit dem Verein Begegnungszentrum Kurhaus Trifels e.V. Die interessierte Öffentlichkeit ist zu der Diskussionsrunde herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten.

Die Digitalisierung schreitet immer schneller voran. Sie durchdringt bereits weite Teile unseres täglichen Lebens. Auch die Arbeitswelt ist im Umbruch. Viele Bereiche, etwa in der Produktion, werden sich in den kommenden Jahren stark verändern. Welche Chancen dieser Wandel mit sich bringt und wie Wirtschaft, Wissenschaft und Politik es schaffen, Qualifikationen und Kompetenzen von Fachkräften entsprechend zu schulen und weiterzuentwickeln, darum geht es bei der Diskussionsrunde.


Auf dem Podium sitzen dazu: Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, Professor Dr. Arnd Poetzsch-Heffter, Vizepräsident für Forschung und Technologie der TUK, Professor Dr. Andreas Dengel, Leiter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, Professor Dr. Peter Pickel, stellvertretender Leiter des European Technology Innovation Centers von John Deere, Delia Schröder, Vorstand des Instituts für Technologie und Arbeit, Peter Weißler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens sowie Werner Weiss, Geschäftsführer von Insiders Technologies.

Moderiert wird die Runde von TV-Journalist Holger Wienpahl. Das Publikum hat die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich so an der Diskussion zu beteiligen. Im Anschluss können sich alle Gäste bei Getränken und kleinen Snacks im persönlichen Gespräch austauschen.

Die Reihe „Trifelser Gespräch“ findet in diesem Jahr im Rahmen der Trifels Summer School statt, die von der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) und der Science and Innovation Alliance Kaiserslautern (SIAK) e.V. ausgerichtet wird.

Die Veranstaltung findet statt im Kurhaus Trifels, Kurhausstraße 25, 76855 Annweiler.

Einlass ist um 19 Uhr, die Veranstaltung geht bis etwa 22 Uhr.

Weitere Informationen gibt es unter www.science-alliance.de/…. Hier können sich Interessierte auch anmelden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TU Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 205-2049
Telefax: +49 (631) 205-3658
http://www.uni-kl.de

Ansprechpartner:
Markus Bauer
Telefon: +49 (631) 205-3185
E-Mail: bauer@rti.uni-kl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.