Interdisziplinäre Corona-Expertise in der BAdW-Mediathek – Neue Podcast-Reihe online

Geschichtswissenschaften, Amerikanistik, Sozialpsychologie, Informatik, Medizin: Die BAdW bat einige ihrer Mitglieder ans Mikrofon, um die Corona-Pandemie und damit einhergehende Phänomene zu beleuchten. Die Podcastreihe „Corona-Expertise“ ist nun online.

Virologen forderten während der Corona-Krise wiederholt, dass sich auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus weiteren Disziplinen zum Thema Corona zu Wort melden müssen. Mit ihrer interdisziplinären Gelehrtengemeinschaft bietet die Akademie eine einzigartige Möglichkeit, aus der Expertise ihrer Mitglieder zu schöpfen. Als während des Corona-Lockdowns keine öffentlichen Veranstaltungen möglich waren, entwickelte die Akademie daher eine Podcastreihe, in der sich Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen mit Corona beschäftigen.


Die Amerikanistin Heike Paul musste ihren Aufenthalt als Forscherin am Thomas- Mann-Haus in Kalifornien abbrechen und analysiert im Podcast die politischen und sozialen Phänomene in den USA rund um den dortigen Corona-Ausbruch. Der Historiker Michael Stolberg öffnet die Perspektive auf Seuchen in der Geschichte Der Sozialpsychologe Dieter Frey spricht über psychische Folgen der Krise: Wie haben verschiedene Menschen das Geschehen verarbeitet? Woher rühren Verschwörungs-theorien oder Anti-Corona-Demonstrationen? Wolfgang A. Wall hat mit seinem Team ein digitales Modell der Lunge entwickelt, um die Belastung und eventuelle Schäden durch künstliche Beatmung zu minimieren und die Überlebenschance zu erhöhen. Über seine Forschung auf dem SuperMUC spricht er mit LRZ-Direktor Dieter Kranzlmüller im Podcast. Selbstverständlich kommt auch die Medizin zu Wort: Der Kardiologe Stefan Kääb spricht über Covid-19 und Herz-Kreislauferkrankungen, die Allergologin Erika von Mutius analysiert Asthma und Corona.

Die Podcast-Reihe online
Amerikanistin Heike Paul über Corona in den USA (Link)
Historiker Michael Stolberg über Seuchen in der Geschichte (Link)
Sozialpsychologe Dieter Frey über die psychischen Folgen der Corona-Krise (Link)
Dieter Kranzlmüller (Informatik) und Wolfgang A. Wall (Numerische Mechanik) über Lungenforschung auf dem SuperMUC-NG des LRZ (Link)
Erika von Mutius über Asthma und Corona (Link)
Stefan Kääb über Covid-19 und das Herz (Link)

Über Bayerische Akademie der Wissenschaften

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften, gegründet 1759, ist die größte und eine der ältesten Landes-Akademien in Deutschland.

Ihren Aufgaben als Gelehrtengesellschaft, außeruniversitäre Forschungseinrichtung und Ort des lebendigen wissenschaftlichen Dialogs mit Gesellschaft und Politik ist sie seit mehr als 250 Jahren verpflichtet. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf langfristigen Vorhaben, die die Basis für weiterführende Forschungen liefern und das kulturelle Erbe sichern. Die Akademie ist ferner Trägerin des Leibniz-Rechenzentrums, eines der größten Supercomputing-Zentren Europas, des Bayerischen Forschungsinstituts für Digitale Transformation und des Walther-Meißner-Instituts für Tieftemperaturforschung. Den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs in Bayern fördert sie in ihrem Jungen Kolleg. Die Akademie ist Mitglied in der Akademienunion

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bayerische Akademie der Wissenschaften
Alfons-Goppel-Straße 11
80539 München
Telefon: +49 (89) 23031-1141
Telefax: +49 (89) 23031-1281
http://www.badw.de

Ansprechpartner:
Ellen Latzin
Pressestelle
Telefon: +49 (89) 23031-1141
Fax: +49 (89) 23031-12814
E-Mail: latzin@badw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel