Ideenreichtum gefragt: 10. Bremer Start-Up-Lounge am 13. November in der Hochschule Bremen

„Ideenreichtum“ lautet das Motto der zehnte Bremer Start-Up-Lounge, die am 13. November 2019, 18 Uhr, an der Hochschule Bremen stattfindet. Ideen entwickeln, Ideen verwerfen, Ideen umsetzen – das haben sicherlich alle Gründerinnen und Gründer auf dem Weg zu ihrem Start-Up erlebt. „Ideenreichtum“, bzw. eine Vielzahl an Ideen zu haben ist somit die Basis für jede Gründung. Die Initiative BRIDGE möchte mit dieser Veranstaltung Gründungsinteressierte motivieren, Ideen zu entwickeln und diese im nächsten Schritt auch in die Tat umzusetzen. Veranstalter ist die Hochschulinitiative „BRIDGE – Gründen aus Bremer Hochschulen“ mit Unterstützung des Starthauses. Die Bremer Start-Up-Lounge findet im Rahmen der Gründungswoche Bremen und Bremerhaven statt. Veranstaltungsort: Hochschule Bremen, Campus Neustadtswall, AB-Gebäude (Hochhaus), Raum S12, „Sky-Lounge“ (10. OG). – Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.bridge-online.de/kurse/programm/10-bremer-startup-lounge-2019.html

Im Mittelpunkt stehen Erfahrungsberichte erfolgreicher Gründerinnen und Gründer, die den Schritt in die Existenzgründung bereits gegangen sind und Interessierten nun einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. Der Austausch von wertvollen Informationen über die eigene Selbstständigkeit bietet Interessierten einen Einblick über „Do’s and dont‘s“ in der Gründungsphase. Woran sind die jungen Start-Ups gewachsen? Wie sind sie mit verschiedenen Ideen umgegangen? Was war in ihren Augen eine wichtige Unterstützung? Was motiviert sie? Welche Fehler würden sie kein zweites Mal machen? In entspannter und lebendiger Campusatmosphäre berichten Gründerinnen und Gründer aus Bremer Hochschulen in Kurzinterviews über ihre Erfahrungen.


Dieses Mal sind vier Start-Ups mit von der Partie:

  • Andreas Jonderko & Christian Jaentsch von gastronovi – Sie unterstützen bereits seit über 10 Jahren Gastronomen bei der Digitalisierung und haben dafür ein flexibles Kassensystem entwickelt.
  • Nina Hentschel von Fabular.ai. – Fabular.ai führt Museen und Kultureinrichtungen ins digitale Zeitalter. Dazu entwickeln sie unter anderem multimediale Lern-Apps. Das Spin-off der Universität Bremen wird derzeit durch das EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.
  • Mark Timur Budak von wunderfood – Wunderfood bietet mit 94icemen Eis-Kreationen aus handverlesenen Zutaten an. Das Besondere an dem 94icemen-Eis: Es kommt mit natürlichen Inhaltsstoffen und ganz ohne Zuckerzusatz aus.
  • Prof. Dr. Matthias Zündel von Töchter & Söhne – Matthias Zündel ist nicht nur Professor für Gesundheits- und Pflegemanagement an der Hochschule Bremen, sondern auch Mit-Gründer von Töchter & Söhne. Das Unternehmen entwickelt und betreibt die Onlineplattform Curendo, auf der man unter anderem Kurse zur Pflege von Angehörigen besuchen.

Nach den Kurzinterviews gibt es Gelegenheit, mit den Gründerinnen und Gründern sowie weiteren Akteuren ins Gespräch zu kommen.

Informationen über BRIDGE:

BRIDGE (Bremer Hochschul-Initiative zur Förderung von unternehmerischem Denken, Gründung und Entrepreneurship) ist die zentrale Anlaufstelle für Studierende und Angehörige der Bremer Hochschulen zum Thema Existenzgründung. Träger der Hochschulinitiative BRIDGE sind die Universität Bremen, die Hochschule Bremen, die Hochschule Bremerhaven, die Jacobs University und die Bremer Aufbau-Bank GmbH. BRIDGE hat sich zum Ziel gesetzt, das Gründungsklima an allen beteiligten Hochschulen zu verbessern und aussichtsreiche Ideen mit Gründungspotenzial frühzeitig zu fördern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Cindy Stern
BRIDGE und Technologietransfer
Telefon: +49 (421) 5905-2019
E-Mail: cindy.stern@hs-bremen.de
Meike Goos
UniTransfer, BRIDGE Gründungsunterstützung
Telefon: +49 (421) 21860-346
E-Mail: meike.goos@vw.uni-bremen.de
Charlotte Simmat
UniTransfer, BRIDGE Gründungsunterstützung
Telefon: +49 (421) 21860-347
E-Mail: charlotte.simmat@vw.uni-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel