Für mehr Selbstwertgefühl: So klappt’s mit dem Nein sagen

Vielen Menschen fällt es schwer, die Anliegen anderer abzuschlagen. Sie fürchten sich vor allem davor, dass andere sie nicht mehr mögen, wenn sie sich ablehnend verhalten. Allerdings geht ihnen dadurch ein gutes Maß an Selbstbehauptung verloren. Um hier einen gesunden Ausgleich zu schaffen, ist es nötig, das Nein sagen zu lernen – auf positive Weise.

Ja-Sager geraten unter Druck und verlieren Respekt


Wenn jemand darum gebeten bzw. dazu aufgefordert wird, etwas zu tun, muss er meist schnell reagieren. Die Auswirkungen der Antwort kann derjenige nicht ausreichend lange überlegen. So entscheiden sich die meisten für ein harmonisches Ja. Denn Ja-sagen bedeutet sofortige Anerkennung, das Vermeiden von Konflikten und natürlich auch die Freude, jemandem einen Wunsch zu erfüllen. Doch langfristig gesehen kann man sich auch verstärkt ausgenutzt fühlen. Eigene wichtige Aufgaben können nicht mehr bewältigt werden, die Leistungsfähigkeit sinkt, während der Druck steigt. Auch der Respekt anderer kann verlorengehen, wenn man als ständiger Ja-Sager gilt.

Natürlich kann ein Nein zuerst einmal unangenehme Gefühle, vielleicht sogar Diskussionen und einen kurzzeitigen Sympathieverlust auslösen. Doch auf Dauer bringt es Ihnen den Respekt und die Akzeptanz anderer ein, wenn Sie nett, aber konsequent Nein sagen. Dadurch sorge man zudem für klare Grenzen sowie mehr Selbststeuerung im Leben und entwickle ein stabiles Selbstwertgefühl.

Stellen Sie sich vor, Sie möchten etwas überhaupt nicht machen – aus welchen Gründen auch immer. Wenn Sie dennoch zusagen, tut das der Beziehung zur anderen Person auf Dauer nicht gut. Sie werden zunehmend genervt sein von diesem Menschen. Derjenige wird es irgendwann spüren und meist gar nicht wissen, warum Sie so empfinden. Auch geht es darum, sich selbst zu behaupten, zu seinen eigenen Werten zu stehen und sich selbst treu zu bleiben. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Bitte eines anderen so abzulehnen, dass man hinterher immer noch gut miteinander umgehen kann.

Das Nein in Ja’s verpacken

Ein wirksamer Ansatz ist die Ja-Nein-Ja-Methode. Das bedeutet konkret, dass Ihr Nein von zwei Ja’s umrahmt wird: Zuerst finden Sie ein Ja – beispielsweise zur Person, die Ihnen gegenübersteht oder zur Situation. Dabei könne man Verständnis für den Standpunkt des anderen, Mitgefühl oder einfach nur Sympathie äußern.

Als nächstes ist der Moment gekommen, Nein zu sagen. Ihr Nein muss klar und verbindlich rüberkommen, ohne dabei überheblich oder respektlos zu wirken. Um keine falschen Hoffnungen zu wecken, sagen Sie zuerst Ihr Nein und fügen danach die Erklärung hinzu. Und auch wer keinen Grund nennen kann oder möchte, sollte dies kurz ansprechen. Ihr Gegenüber muss vor allem verstehen, dass es nicht darum geht, seine Person abzulehnen.

Nun geht es darum, die Aufmerksamkeit des Gesprächspartners auf positive Dinge zu lenken. Dazu können Sie beispielsweise eine andere bzw. alternative Lösung für das Anliegen anbieten. Das sollten Sie dann aber auch wirklich so meinen. Sonst hat es am Ende genau die gleiche Wirkung wie das erste flügellahme Ja. Und auch wenn keine Alternative gefunden wird, hat man zumindest signalisiert, dass man das Problem gemeinsam lösen möchte. Auch ein ehrlich gemeintes Es tut mir leid, dass ich dir nichts anderes sagen kann, wird oft als Ja zur Person verstanden.

Über Marc M. Galal

Marc M. Galal ist als Erfolgstrainer und Experte für Verkaufspsychologie und Persönlichkeitsentwicklung davon überzeugt: "Das große Geheimnis des Erfolgs oder Misserfolgs liegt in der persönlichen Einstellung!" Aufbauend auf umfangreichen Ausbildungen hat er die nls®-Strategie entwickelt. Insgesamt 1,9 Millionen Menschen haben Marc M. Galal gelesen, gehört und live erlebt. Zahlreiche Unternehmen wie Toyota, AXA, Bang & Olufsen und Renault setzen bereits seit Jahren auf nls®. In seinen Seminaren löst Marc M. Galal hemmende Glaubenssätze und ermöglicht den Teilnehmern den Neustart in das Leben ihrer Träume. Mehr Informationen unter http://www.marcgalal.com/nolimits

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Marc M. Galal
Lyoner Str. 44-48
60528 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 74093270
Telefax: +49 (69) 7409327-27
http://www.marcgalal.com

Ansprechpartner:
Christina Vicktorius
PR Referentin
Telefon: +49 (69) 740932716
Fax: +49 (69) 740932727
E-Mail: vicktorius@marcgalal.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.