Dr. Vitali Klitschko beim IHK-Außenwirtschaftstag in Aachen

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Nordrhein-Westfalen laden für Donnerstag, 20. September, zum 10. IHK-Außenwirtschaftstag NRW nach Aachen unter dem Motto „Welthandel im Weltwandel“ ein. Ein Star-Gast beim IHK-Außenwirtschaftstag NRW ist neben NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart der Kiewer Bürgermeister Dr. Vitali Klitschko. Er blickt im Eurogress Aachen auf die EU und Europa. International erfolgreiche deutsche Unternehmen und Spitzenpolitiker diskutieren ökonomische und politische Trends. Die ehemalige Box-Weltmeisterin Regina Halmich gibt Tipps, wie man sich „mit harten Bandagen“ auch auf den Weltmärkten nach oben kämpft.

Informationen aus erster Hand gibt es auch im Panel „Besuch beim Nachbarn“. Am 1. August 2018 wurde ein neues Gesetz von der französischen Nationalversammlung verabschiedet, das weniger Vorschriften für ausländische Unternehmen und mehr Flexibilität für französische Behörden im Zusammenhang mit Entsendungen von Fachkräften nach Frankreich vorsieht. Unter bestimmten Voraussetzungen betrifft dies etwa die Voranmeldung von Mitarbeitern oder auch die Übersetzung von Unterlagen in die französische Sprache. „Eine Vereinfachung der gängigen Praxis basierend auf den Vorschriften aus dem Jahr 2015 war längst überfällig“, kommentiert Armin Heider, Bereichsleiter International der IHK Bonn/Rhein-Sieg das Vorhaben: „Die negativen Auswirkungen auf die Erbringung grenzüberschreitender Dienstleistungen mit den bislang geltenden Bestimmungen waren augenscheinlich. Mit dem neuen Ansatz des französischen Staates kann dies sicherlich zurückgedreht werden, auch wenn die konkrete Ausgestaltung in einigen Punkten noch offen ist.“


Neben den aktuellen Änderungen im französischen Recht diskutieren die Experten in dem Workshop „Besuch beim Nachbarn“ auf dem 10. IHK-Außenwirtschaftstag NRW die Anforderungen und Erfahrungen bei der Entsendung von Fachkräften nach Benelux. Ansätze für eine weitere Vereinfachung der grenzüberschreitenden Erbringung von Dienstleistungen werden ebenfalls thematisiert. Experten der deutschen Auslandshandelskammern aus 80 Ländern loten in Einzelgesprächen Geschäftschancen in gewünschten Zielmärkten aus. 50 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Leistungen rund um das internationale Geschäft und die IHK-Experten aus NRW beraten gern. Nähere Informationen gibt es unter www.ihk-aussenwirtschaftstag-nrw.de oder bei Armin Heider, IHK Bonn/Rhein-Sieg, E-Mail heider@bonn.ihk.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Andreas Kupke
Telefon: +49 (228) 2284-205
Fax: +49 (228) 2284-5205
E-Mail: kupke@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.