An Wirtschaft und Informatik interessiert?

IT-Projekte konzipieren und managen, selbst programmieren und betriebswirtschaftliche Fragestellungen mit Hilfe von computergestützter Programme lösen lernen? Mit dem neuen berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik ist das ab dem kommenden Wintersemester an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen möglich.

Der neue berufsbegleitende Studiengang Bachelor Wirtschaftsinformatik kombiniert das theoretische und das praktische Fachwissen der Informatik mit der Betriebswirtschaftslehre. Über acht Semester hinweg vermitteln Professoren und Dozenten aus der IT, aus Industrie und Wissenschaft fundierte Kenntnisse der Wirtschaftsinformatik. Das Studium schließt mit dem staatlichen Abschluss „Bachelor of Science“ der Hochschule Aalen ab.


Im Studium werden die Studierenden systematisch auf informationstechnische Fach- und Managementaufgaben vorbereitet. Nach einer soliden Grundausbildung werden in verschiedenen Fachgebieten vertiefende Kompetenzen gelehrt. Hierzu zählen beispielsweise Business Intelligence, IT-Sicherheit oder Software-Engineering.

Der wissenschaftliche Leiter des neuen Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik, Professor Dr. Manfred Rössle, ist überzeugt, dass das neue berufsbegleitende Studienangebot eine umfassende Grundausbildung im Bereich Wirtschaft und IT gewährleistet: „Der Studiengang ist in ein interdisziplinäres Konzept eingebettet, bei dem wir studiengangübergreifende Vorlesungen umsetzen. Der interdisziplinäre Ansatz erlaubt uns die Vermittlung einer enormen thematischen Bandbreite wie beispielsweise ERP-Systeme, welche die Basis für Digitale Wertschöpfungsketten darstellen, aber auch von Business Intelligence, Data Analytics und Industrie-4.0-Ansätzen bis hin zu digitalen Geschäftsmodellen. So stärken wir die digitalen Kompetenzen der Studierenden in allen wesentlichen Bereichen.“

Der Studiengang richtet sich an Interessenten mit einer Hochschulzugangsberechtigung, die eine hohe Affinität zu Themen der IT mitbringen und darüber hinaus neugierig sind, wie sich die Arbeitswelt mit modernen Konzepten zukünftig gestalten wird.

Die Praxisanbindung ist während des berufsbegleitenden Studiums hoch. Die Vorlesungen finden freitagnachmittags und samstags in den Räumen der Hochschule Aalen statt. Von Anfang an sind die Studierenden an konkreten Projekten beteiligt. Unter der Woche wird das erlernte Wissen direkt in der Praxis der jeweiligen Firmen eingebracht. Im Präsenzstudium tauschen sich die Studierenden persönlich mit Mitstudierenden und Lehrenden aus und erweitern somit ihr berufliches Netzwerk. Bis zum Montag, 15. Juli 2019, können sich Studieninteressierte für den Studienstart zum kommenden Wintersemester 2019/20 bewerben. Eine Informationsveranstaltung findet am Donnerstag, 4. April 2019, um 18 Uhr in Schwäbisch Gmünd statt. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Informationsveranstaltung: Berufsbegleitend zum Bachelor
Ort: Forum Gold und Silber
Ledergasse 54, 73525 Schwäbisch Gmünd 

Datum: Donnerstag, 04.04.2019, 18.00 Uhr

  • Bachelor Betriebswirtschaftslehre
  • Bachelor Betriebswirtschaftslehre Studium & Ausbildung DUAL
  • Bachelor Maschinenbau
  • Bachelor Mechatronik
  • Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen
  • Bachelor Wirtschaftsinformatik

Weitere Informationen unter www.wba-aalen.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de

Ansprechpartner:
Carolin Fischer
Telefon: +49 (7361) 576-1055
E-Mail: carolin.fischer@hs-aalen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.