Die Spielregeln auf dem Markt haben sich verändert. Unternehmen professionalisieren sich, Organisationsstrukturen werden komplexer. Künftig wird mehr Arbeit in Projekten erfolgen, die geplant, strukturiert und gesteuert werden müssen. Hier sind Projekt- und Prozessmanager gefragt, die diese Planung und Koordination übernehmen. WINGS, der bundesweite Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, bildet diese Experten ab Herbst 2019 im neuen berufsbegleitenden Bachelor Projekt- und Prozessmanagement aus. Die relevanten Tools und Skills werden vorwiegend online vermittelt. Über eine App sind Lehrinhalte, Videovorlesungen und Live-Tutorien jederzeit verfügbar, nach acht Semestern schließt das Onlinestudium mit dem staatlichen Hochschulabschluss „Bachelor of Arts (B.A.)“ ab. Am 09.05.2019 um 18 Uhr stellt WINGS in einer Online-Infoveranstaltung den neuen Fernstudiengang vor. Alle Infos und Anmeldung unter www.wings.de/bpp

Organisationen verändern sich, Aufgaben und Arbeitsabläufe werden komplexer. Damit erhalten auch die Standardisierung und Optimierung, das Wissensmanagement sowie die bereichsübergreifende Koordination von Prozessen und Projekten auf gesamtunternehmerischer Ebene eine immer größere Relevanz. Hier sind Fachkräfte gefragt, die ein fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen mit zukunftsorientiertem Projekt- und Prozessmanagement verknüpfen. Ihre Aufgaben: Projekte und Prozesse koordinieren, Kapazitäten eruieren, individuelle Lösungswege modellieren sowie neue Projekte zielgerichtet planen, ausführen und begleiten. „Das Studienziel ist der ganzheitlich ausgebildete Generalist, der Methodenwissen und Prozessverständnis praxisorientiert miteinander verknüpfen kann.“, sagt Studiengangsleiter Prof. Dr. Andreas Weigand.  
WINGS Fernstudium greift mit dem neuen Onlinestudiengang Bachelor Projekt- und Prozessmanagement die marktwirtschaftlichen Erfordernisse auf. Angesprochen sind vor allem Berufserfahrene mit kaufmännischer Ausbildung, die sich ein weiteres Standbein aufbauen und spezialisiert weiterbilden möchten. Die Studierenden erwerben fundiertes betriebswirtschaftliches Know-how und spezialisiertes Fachwissen aus den Bereichen Projekt- und Prozessmanagement. Zudem erlernen sie Projektmanagement basierend auf den Standards international gültiger Methoden z.B. nach IPMA©, PMI©, Prince2© sowie die Tools, Projekte zu unterstützen und zu leiten. Dabei reichen die Einsatzgebiete von technischen Entwicklungsprojekten, Organisationsprojekten bis hin zu Strategieprojekten zur Digitalisierung. Ein wichtiges Anwendungsgebiet des Projektmanagements ist zudem die Verbesserung und innovative Erneuerung von Prozessen. Hier kommen die spezifischen Kenntnisse zur Prozessabbildung und -modellierung unterstützend hinzu.


Über WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)

Mit rund 5.000 Online- und Fernstudierenden sowie 600 Weiterbildungsteilnehmern an zwölf nationalen und drei internationalen Studienstandorten zählt WINGS zu den führenden staatlichen Fernstudienanbietern Deutschlands. Akademischer Träger ist die Hochschule Wismar. Insgesamt bietet WINGS 46 hoch spezialisierte Fernstudien- und Weiterbildungsprogramme sowie Inhouse Schulungen in den Bereichen Wirtschaft, Management, IT, Ingenieurwesen, Schifffahrt, Recht, Coaching und Mediation an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)
Philipp-Müller-Straße 12
23966 Wismar
Telefon: +49 (3841) 753-7471
Telefax: +49 (3841) 753-7296
http://www.wings.hs-wismar.de

Ansprechpartner:
André Senechal
Pressesprecher
Telefon: +49 (3841) 7537-471
Fax: +49 (3841) 7537-296
E-Mail: a.senechal@wings.hs-wismar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.