Um den Fachkräftebedarf der Zukunft zu sichern, muss der Frauenanteil in männerdominierten Studiengängen erhöht werden. Bislang liegt er in den sogenannten MINT-Fächern allerdings nur bei rund 30 Prozent. Fakt ist auch, dass nur ein geringer Teil von Mädchen mit starkem Interesse an Technik und Naturwissenschaften später auch einen entsprechenden Studiengang wählt. Um dies zu ändern, richtet sich die Veranstaltungsreihe meetMINT der Hochschule Bremen (HSB) an genau diese Zielgruppe der mint-affinen Schülerinnen. Technik-Studentinnen und Absolventinnen der HSB werden in diesem mehrfach ausgezeichneten Programm als „Role Models“ geschult und mit Schülerinnen zusammengebracht.


Dass die Rechnung aufgeht, zeigt auch das neue Veranstaltungsformat “meetMINT-viBes“, das in kürzester Zeit bereits ausgebucht war. „Wir wurden nach der der Ankündigung dieser neuen Reihe regelrecht überrannt. Daher bieten wir 30 zusätzliche Plätze an“, so die Projektleiterin Susanne Peter von der Gleichstellungsstelle der HSB.

Die meetMINT-viBes haben von März bis Juni in sechs unterschiedlichen Veranstaltungen Insiderinnen-Infos und Experimente mit alltäglichen Materialien im Programm; „viBes“ steht hier für virtuelle Besuche. Mädchen treffen sich online mit Technik-Studentinnen der HSB und experimentieren mit ihnen gemeinsam von zu Hause aus. Alles was für die Experimente gebraucht wird, finden die Schülerinnen in den kostenlosen "Science-Boxen", die die HSB Ihnen vorher zuschickt.

Mädchen ab der 7. Klasse können sich weiterhin zu den ebenfalls kostenlosen Veranstaltungen anmelden, sobald die Restplätze vergeben sind, führen wir Wartelisten.

Weiter Informationen und die Online-Anmeldung unter: hs-bremen.de/meetmint.

Die Veranstaltungen im Überblick
Osterferien, 30. März: Raumschiffe konstruieren oder Flugzeuge bauen
Osterferien, 31. März 2021: Roboter entwickeln oder Pilotin werden
Samstag, 24. April 2021: Informatikerin oder Pilotin werden
Samstag, 15. Mai 2021: Umweltingenieurin werden oder Roboter entwickeln
Samstag, 5. Juni 2021: Raketen oder Software entwickeln
Samstag, 19. Juni 2021: Schifffahrt managen oder Flugzeuge bauen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel