Der Rektor Prof. Dr. Valerij Grachow und sein Prorektor Prof. Dr. Alexander Gubert von der Partneruniversität ISTU (Izhevsk State Technical University) aus Russland waren zu Besuch an der Hochschule Aalen. Die ISTU ist eine von 115 Partnerhochschulen und -universitäten, mit denen die Hochschule Aalen weltweit kooperiert.

Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider stellte die Hochschule vor, zeigte Labore und das Innovationszentrum InnoZ. Betreut wurde die Delegation vom Ehrendoktor der russischen Universität, Prof. Dr. Dr. Ekbert Hering. Beeindruckt waren die Besucher vor allem von der ausgezeichneten technischen Ausstattung der Labore in Aalen sowie von den hochaktuellen Forschungsthemen, vom neuen Studiengang „Internet der Dinge“ und von den Start-up-Vorhaben im InnoZ. „Der Erfahrungsaustausch und neue Technologien sind Prioritäten für unsere Universität“, bemerkte Rektor Prof. Dr. Grachow und fügte an: „Wir sind davon überzeugt, dass wir gute Freunde sein werden und eine fruchtbare Zusammenarbeit entwickeln.“ Grachow lobte den erfolgreichen und strategisch weitblickenden Führungsstil des Aalener Rektors Gerhard Schneider. Ekbert Hering fügte hinzu, dass er im Rahmen von zwei Dissertationen und einer Masterarbeit an der ISTU die Region wirtschaftlich weiterentwickeln wolle. „Unter anderem ist an der ISTU ebenfalls ein Innovationszentrum geplant sowie die Einführung eines Studiengangs „Internet der Dinge“. Dies alles verspricht, eine zukunftsweisende und für beide Seiten gewinnbringende Kooperation zu werden“, freute sich Professor Hering.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de

Ansprechpartner:
Monika Theiss
Öffentlichkeitsarbeit und Hochschulmarketing
Telefon: +49 (7361) 576-2290
Fax: +49 (7361) 576-2281
E-Mail: Monika.Theiss@hs-aalen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.