„Das ist gelebte Verantwortung“: Vogel Azubis spenden 25.000 Euro

Die Auszubildenden der „Würzburger Medienakademie“ (WÜma) aus dem Schwerpunktunternehmen Vogel Communications Group und die Auszubildenden von Vogel Druck und Medienservice GmbH haben in diesem Jahr zum 33. Mal in Folge in Eigenregie das Stadtmagazin „Der Würzburger“ als Zeitschrift, Website und via Social Media produziert. Den gesamten Werbeerlös der Ausgabe von 2018 spendete das „Würzburger“-Team am 23. Juli in der Stadtbücherei an sechs Organisationen im Raum
Würzburg. In Anwesenheit des neuen Kulturreferenten Achim Könneke, der im Namen der Stadtbücherei begrüßte, sowie von Bürgermeister Dr. Adolf Bauer überreichte das Würzburger-Team die Schecks. Der Rekorderlös in Höhe von 25.000 Euro wurde auf folgende Projekte aufgeteilt:

6.000 Euro an den „Menschenskinder e.V.“
6.000 Euro an die „Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder e.V.“
4.500 Euro an die Initiative „integrAIDE“
3.500 Euro an die Stadtbücherei Würzburg für die Ausstattung eines „Makerspace“
3.000 Euro an den „Umsonst & Draussen e.V.“
2.000 Euro an den „angestöpselt e.V.“


Die sechs Förderprojekte werden auf der Website des Magazins www.der-wuerzburger.de in Porträts vorgestellt.

In Anwesenheit von Vertretern der sechs Spendenempfänger übergaben die Auszubildenden in einer öffentlichen Pressekonferenz am Montagmittag, den 23. Juli 2018, in der Stadtbücherei Würzburg die sechs Schecks und stellten die Förderprojekte kurz vor. Insgesamt konnte das Azubi-Magazin seit seiner Gründung mittlerweile rund 310.000 Euro an über 60 Förderprojekte in der Region ausschütten.

„Unsere Auszubildenden erleben bei diesem Projekt echte unternehmerische Verantwortung“, erläuterte Günter Schürger, Geschäftsführer der Vogel Communications Group, bei der Spendenübergabe: „Zum einen sind die Auszubildenden selbst in jeder Hinsicht verantwortlich für den Erfolg ihres Magazins und müssen engagierte Macher sein. Zum anderen haben sie dabei die Möglichkeit gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, indem sie auswählen, welche gemeinnützigen Organisationen sie unterstützen wollen. Das Projekt ‚Der Würzburger 2018‘ ist ein tolles Aushängeschild für unser Unternehmen und war wieder ein voller Erfolg. Wir sind sehr stolz auf unsere Auszubildenden und ihren diesjährigen Rekorderlös.“

„Über 300.000 Euro in 33 Jahren mit einem Azubi-Projekt! Ich bin begeistert, und zwar sowohl vom Würzburger als Magazin wie auch von der Spendensumme. Das ist eine tolle Aktion! Ich danke im Namen der Stadtbücherei ganz herzlich für die diesjährige Unterstützung des neuen Makerspace, der etwas ganz Zukunftsfähiges ist!", so Achim Könneke, Kulturreferent der Stadt Würzburg.

Das Projekt „Der Würzburger“ ist nicht nur ein Zugewinn für die Auszubildenden selbst, die authentische Erfahrungen in den Bereichen Redaktion, Anzeigenverkauf und Layout sammeln können. Darüber hinaus können sie durch das Projekt auch einen gesellschaftlichen Mehrwert erreichen und etwas Gutes bewirken. Diese Verbindung aus Lernen und Helfen ist seit der ersten Ausgabe vor 33 Jahren zu einer gelebten Tradition geworden.

„Vogel ist in Sachen Kommunikation schon immer weit vorne. Und die exzellenten Auszubildenden tragen zu diesem guten Ruf bei!“ betonte Bürgermeister Dr. Adolf Bauer: „Aber auch unsere Stadtbücherei ist außerordentlich erfolgreich. Darauf sind wir in Würzburg stolz. Ich danke ausdrücklich den Vogel-Azubis im Namen der Stadt: Ihr seid ein Vorbild!"

Bemerkenswert ist, dass das Stadtmagazin trotz jährlich wechselnder Redaktion über die Jahre hinweg noch an Popularität zugewinnen konnte. 2017 war das Würzburger-Team erstmals mit einem Infostand auf dem Umsonst & Draußen-Festival vertreten und setzte diese Kooperation auch 2018 fort.

Definition Makerspace: „Offene, niedrigschwellige Kreativräume für Jung und Alt – gehören heute zum Angebot Öffentlicher Bibliotheken. Hier erhält jeder kostenfreien Zugang zu Geräten, Werkzeugen und Software, kann alles ausprobieren, sein eigenes Ding machen oder sich mit anderen austauschen. Ich freue mich riesig, dass wir unseren neuen Makerspace dank dieser großzügigen Spende aufbauen und den Würzburgerinnen und Würzburgern nun anbieten können“, erklärte Anja Flicker, Direktorin der Stadtbücherei, bereits im Vorfeld der Scheckübergabe.

Die Würzburger Medienakademie GmbH (WÜma) ist das gemeinsame Dienstleistungsunternehmen für die Aus-und Weiterbildung der drei Medienhäuser Krick Unternehmensfamilie, Mediengruppe Main-Post und der Vogel Communications Group. Die WÜma organisiert alle Aus- und Weiterbildungsaktivitäten der drei Unternehmen. Ein umfangreiches Traineeprogramm, die Ausbildung in elf Berufen der Medienbranche und zwei duale Studiengänge sichern Bedarf an Nachwuchs-, Fach- und Führungskräften. Vogel Communications Group ist einer der führenden Dienstleister für B2B-Kommunikation im deutschsprachigen Raum. Mit vier Agenturen am Berliner Standort bietet die Gruppe umfassende Kommunikationskompetenzen. Die Publishingbereiche führen 100+ Fachzeitschriften, 100+ Webportale, 100+ Business-Events sowie zahlreiche mobile Angebote und internationale Aktivitäten. Hauptsitz ist Würzburg. Die Print- und Digital-Medien bedienen 14 Branchen in den Wirtschaftsfeldern Industrie, Automobil, Informationstechnologie, Recht/Wirtschaft/Steuern und B2B-Kommunikation. Die Angebote der Gruppe reichen von Messedienstleistungen, Corporate Publishing, Social-Media-Services, PR, Netzwerken und Communitys bis zu Chat Bots sowie einem hauseigenen Kongresszentrum.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Max-Planck-Str. 7/9
97082 Würzburg
Telefon: +49 (931) 418-0
Telefax: +49 (931) 418-2750
http://www.vogel.de

Ansprechpartner:
Dr. Gunther Schunk
Corporate Communications
Telefon: +49 (931) 41825-90
E-Mail: pressestelle@vogel.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.