7. und 8. Mai: Vier Veranstaltungen der Hochschule Bremen im Rahmen der „Europawoche 2018“

Im Rahmen der „Europawoche 2018“ – eigentlich länger als ein Monat (vom 24. April bis 29. Mai) – ist die Hochschule Bremen (HSB) mit vier Veranstaltungen vertreten, von denen die esten drei auf dem Campus Neustadtswall 30, AB-Gebäude (Hochhaus), Raum S 11/12, stattfinden:

Am 7. Mai heißt es von 12 bis 15 Uhr: „Europa macht Schule“. Die HSB brachte internationale Studierende der HSB und der Universität mit Schülerinnen und Schülern für ein kulturelles Projekt zusammen, dessen Projektergebnisse vorgestellt werden.


Es folgen am 8. Mai drei weitere Veranstaltungen: Von 10 bis 13 Uhr öffnet die „Rückkehrermesse des Internationalen Studiengangs Shipping and Chartering“ ihre Türen. Die Studierenden aus dem sechsten Semester des gleichnamigen Studiengangs berichten über ihre weltweiten Auslandserfahrungen im Praxissemester. Von 14 bis 16 Uhr lautet das Thema: „Leben und Arbeiten in der EU“. „Erasmus+“-Stipendiatinnen und -stipendiaten präsentieren ihr Auslandsstudium bzw. -praktikum in Europa und berichten über ihre Erfahrung und die Bedeutung der individuellen akademischen Mobilität.

Den Abschluss bildet ab 18 Uhr die interaktive Ausstellung „Discover the EU in Bremen: Alter your Perspective“ mit internationalen Studierenden und einer Umfrage mit Quiz. Ort: KITO, Altes Packhaus in Vegesack, Hafenstraße 30, 28757 Bremen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ilka Knippel
International Office
Telefon: +49 (421) 5905-4135
E-Mail: ilka.knippel@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.