21. Februar bis 3. März: Ausstellung von Entwürfen für Altstadt-Quartier in Danzig

Vom 21. Februar (Ausstellungseröffnung um 18 Uhr mit Gästen aus Danzig) bis zum 3. März ist auf dem Campus Neustadtswall 30 der Hochschule Bremen, AB-Gebäude, Raum AB 008, eine Ausstellung mit gemeinsamen Entwürfen der School of Architecture und der Politechnika Gdanska für ein Areal nördlich des Viertels um die Magistrale „Dlugie Ogrody“ (früher: Langgarten) im historischen Danzig zu sehen. Hier, an der „Angielska Grobla“ (Englischer Damm), haben Studierende der School of Architecture der HSB mit ihren Danziger Kommilitoninnen und Kommilitonen das Stadterneuerungsprojekt untersucht und danach städtebaulich und architektonisch neu entwickelt.

Die Ausstellung ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr geöffnet.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Prof. Klaus Schäfer
School of Architecture
Telefon: +49 (421) 5905-2757
E-Mail: klaus.schaefer@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.