Industrie-Initiative Bonn/Rhein-Sieg startet

Die von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg angeregte Industrie-Initiative Bonn/Rhein-Sieg startet am 1. Februar mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung. „Mit der Industrie die Zukunft gestalten“ heißt es in Kooperation mit dem Deutschen Museum Bonn und dem Förderverein „WISSEN-schaf(f)tSPASS“ am Donnerstag, 1. Februar, 18 bis 21 Uhr, im Deutschen Museum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn. Dabei werden vier Themenfelder Ernährung, Umwelt, Energie und Mobilität vorgestellt, in denen die Innovationskraft der regionalen Industrie, aber auch die Expertise der regionalen Wissenschaft deutlich wird.

Referenten sind Antonio Casellas (Vorsitzender des Fördervereins „WISSENschaf(f)tSPASS“), Professor Dr. Peter Stehle (Dekan der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn) zur Zukunft von Ernährung und Landwirtschaft, Rolf Kurtsiefer (Geschäftsführer KMA Umwelttechnik GmbH, Königswinter) zu ressourcensparenden Umwelttechnologien, Dr. Nils Bornemann (Vice President Advanced Technology GKN Sinter Metals Engineering GmbH, Bonn) zu Wasserstofftechnologien, sowie Professor Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh (Geschäftsführender Direktor des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen und des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT, CEO e.GO Mobile AG) zur Mobilität der Zukunft. Nach dem Vortragsblock werden die zukünftigen gesellschaftliche Herausforderungen und Lösungsansätze bei einer Podiumsdiskussion diskutiert. Nähere Informationen und Anmeldung bei Sabine Plagwitz, Telefon 0228/2284-165, E-Mail plagwitz@bonn.ihk.de, oder unter www.ihk-bonn.de, Webcode 6492133.


 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
http://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.